Neuigkeiten aus dem Kindergarten

„Januar, Februar, März, April, die Jahresuhr steht niemals still…“ (Rolf Zuckowski) So oder ähnlich begrüßten wir in der KiTa Emmaus das neue Jahr. Die Kinder hatten nach den Feiertagen einiges zu erzählen. Vom geschmücktem Weihnachtsbaum, der im heimischen Wohnzimmer stand, vom Kekse backen mit Oma, die herrlich dufteten und lecker schmeckten und natürlich vom Weihnachtsmann, der ihnen große und kleine Geschenke brachte. Wir erinnerten uns an die Weihnachtsgeschichte, die den Kindern in der Vorweihnachtszeit u.a. mit einer Bildergeschichte oder auch mit einer Erzählschiene nähergebracht wurde. Die Kinder erzählten von Maria und Josef, die mühevoll eine Herberge suchten, von der Geburt des Jesuskindes in einem Stall und vom hell leuchtenden Stern, der den heiligen drei Königen den Weg zur Krippe zeigte. Diese Geschichte haben wir mit den Kindern am 6. Januar auf unterschiedliche Weise thematisiert. Unsere religionspädagogischen Geschichten bereiten unseren Kindern immer viel Freude. Die Kinder finden sich, meist nach dem Morgenkreis, in einer gemütlichen Runde zusammen. Wir zünden zuvor eine Kerze an und sprechen zu Beginn und zum Abschluss gemeinsam unser Gebet: „Wo ich gehe, wo ich stehe, bist du lieber Gott bei mir. Auch wenn ich dich nicht immer sehe, weiß ich dennoch du bist hier.“ Ein Ereignis, das ebenfalls in unseren Köpfen geblieben ist, war die Andacht mit unserer Pastorin Frau Neubarth und dem Weihnachtsanspiel der Schulanfänger bei uns in der KiTa. Leider konnte, auf Grund der pandemischen Lage, unser alljährliches Anspiel nicht beim Heiligabendgottesdienst in der Kirche stattfinden. Davon ließen wir uns aber nicht beirren und übten mit den Schulis das Weihnachtsanspiel mit dem Titel „Das wertvollste Geschenk!“ ein. Die Geschichte erzählte vom Heiligabend mit all seinen besinnlichen Annehmlichkeiten. Vom Schenken und beschenkt werden, und davon, dass das wichtigste Geschenk nicht unbeachtet gelassen werden sollte, nämlich das mit dem großen roten Herz: Die Liebe Gottes Das Weihnachtsanspiel, das mit der Klanggeschichte „ Knick, knack macht die Nuss.“ begann, wurde am 22.Dezember den KiTa Kindern gezeigt, dank einer Mutter eines KiTa-Kindes auf Video aufgenommen und dieses den Eltern, unter Berücksichtigung des Datenschutzes, zur Verfügung gestellt. Somit hatten sie doch noch die Möglichkeit, sich daran zu erfreuen.

Termine 

 

Einmal monatlich Andacht mit Pastorin Frau Neubarth

01.-03.02. – Projekt „Stärken stärken“ für die zukünftigen Schulkinder

31.01. – 25.02. Projekt des Mindener Tageblatt „MT-Clever

Aus unseren Gruppen

Blumengruppe 

Monatsrückblick vom Januar: Im Januar ist Krabbel bei uns eingezogen. Er hat ein eigenes Haus bekommen. Manchmal schreibt er uns Briefe, manchmal schreiben oder malen wir ihm Briefe. Er hat uns aus seinem Urlaub „Wunschfunkelsterne“ mitgebracht, die wir nun zu jedem Geburtstag leuchten lassen. Außerdem schreibt Krabbel uns immer Geburtstagskarten. Wir haben alle viel Spaß mit unserem Krabbel.

Sonnengruppe

Monatsrückblick vom Januar: Im Januar haben wir uns zum Start des Jahres mit den Monaten beschäftigt. Durch das Lied „Die Jahresuhr“ haben wir die Namen der einzelnen Monate kennengelernt, Da es im Januar noch sehr kalt ist und manche Vögel nicht genug zu essen finden, sind wir auf die Idee gekommen, Vogelfutter für die Vögel zu machen. Mit Kokosfett und Körnern haben wir kleine Fütterknödel geformt. Das war ein interessantes Gefühl an den Händen! Vorab experimentierten wir mit dem riesigen Futtereimer und ließen die Körner durch unsere Finger rieseln.

Schmetterlinsgruppe

Monatsrückblick vom Januar: In den letzten Wochen haben wir Schmetterlinge uns mit dem Thema „Vögel im Winter“ beschäftigt. Es wurden Gespräche geführt, Vogelfutter draußen aufgehängt, gebastelt und Vögel beobachtet. Außerdem lernten die Kinder ein neues Fingerspiel und Lied zum Thema. In der letzten Januarwoche führten wir mit den 4-6-jährigen Kindern einen Test in der Turnhalle durch, der die motorischen Fähigkeiten überprüft und fördert. Ab dem 31. Januar begleitet uns Kynia in der Gruppe für ein vierwöchiges Praktikum. Der Februar steht ganz im Zeichen unseres Zeitungprojektes „MT-Clever“. In der Zeit wird uns auch Toni, der Hund vom MT, bei uns zu Besuch sein.

Allgemeine Informationen

MT-Clever-Projekt: Den Februar über starten wir das MT-Clever-Projekt des Mindener Tageblattes. Der kleine Hund Toni begleitet uns durch das Projekt und vermittelt, wie das tägliche Mindener Tageblatt entsteht. Zertifikat der Bkk-Pfalz: Im Januar haben wir die Auszeichnung „Fit von Klein auf - Gesundheitsfördernde Kita“ bekommen.

01.02. Stärken stärken

02.02. Stärken stärken

03.02. Stärken stärken

03.02. Schnupperenglisch

09.02. Verkehrserziehung mit der Polizei (Schulis)

10.02. Schnupperenglisch

17.02. Forschen

24.02. Forschen Geburtstage im Februar:

 Der Februar steht ganz im Zeichen unseres Zeitungprojektes „MT-Clever“.

In der Zeit wird uns auch Toni, der Hund vom MT, bei uns zu Besuch sein.

Motoriktest für vier– bis sechsjährige Kinder:

Der MOT-Test ist ein standardisiertes, motodiagnostisches Verfahren zur Messung des motorischen Entwicklungsstandes bei Kindern, um eventuelle Auffälligkeiten zu erkennen. Dieser wurde im Januar in allen Gruppen durchgeführt. Die Ergebnisse der Testungen werden zum Teil Inhalt der Elterngespräche im März sein. Für nähere Infos bezüglich des Tests folgt ein Aushang.

Start des Wiesenpieper-Chor:

Seit Januar findet wieder jede Woche Montags unser Wiesenpieper-Chor statt. Da sich um kurz nach 9:00 Uhr alle Gruppen in der Turnhalle treffen, bitten wir daher freundlichst um Einhaltung der Bringzeit bis 9:00 Uhr. Auch an den weiteren Tagen der Woche startet der Morgenkreis um kurz nach 9:00 Uhr in allen Gruppen.

Evangelische Kindertageseinrichtung Emmaus in Ovenstädt

Adresse: Ringstraße 86, 32469 Petershagen

Telefon: 05707-2282

Telefax: 05707-9199069

Mail: ev.kita.ovenstaedtdontospamme@gowaway.gmx.de

Leitung: Frau Angela Holte 

 

Öffnungs- und Buchungszeiten

- 25 Stunden Buchung montags bis freitags 07:30 bis 12:30 Uhr 

- 35 Stunden Buchung im Block montags bis freitags 07:00 bis 14:00 Uhr

- 35 Stunden Buchung geteilt montags bis freitags 07:30 Uhr bis 12:30 Uhr und 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr 

- 45 Stunden Buchung montags bis freitags von 7:00 Uhr bis 16:00 Uhr 

 

Anzahl der Gruppen und Gruppenstärke

- Zwei NRW-Gruppen mit Platz für bis zu 50 Kindern, von 2 Jahren bis zur Einschulung und bei Bedarf bis zu 3 Plätze in der Einzelintegration

- Eine NDS-Gruppe für bis zu 25 Kinder, im Alter von 2 Jahren bis zur Einschulung

- Eine NRW-Gruppe und die NDS-Gruppe können je mit bis zu sechs U3-Kinder belegt werden.

- Die Platzzahl reduziert sich mit der Belegung von unter 3-jährigen Kindern und der Einzelintegration

 

Wir bieten: Erziehung, Bildung, Partnerschaft

Erziehung: Hier kann ich mich entwickeln.

- Lernen von und mit anderen

- in christlicher Religionspädagogik eingebunden sein 

- Geborgenheit, Sicherheit und Anerkennung erfahren

- Sich mit und ohne Behinderung wohlfühlen

- Spaß haben und spielen können

- Regeln lernen und einhalten können

- Stark werden und Verantwortung übernehmen können

- Kindgerechtes Umfeld erleben 

- Bewegungsräume haben 

- Gemeinsame Esskultur leben 

- Körperhygiene intensivieren 

 

Bildung: Hier kann ich lernen 

- Zahlenland

- Kinderchor

- Kleine Forscher*innen

- Natur im eigenen Wald erleben 

- Schlaumäuse (Sprachförderungsprogramm am PC)

- Treff für Schulanfänger*innen

- Training zur Ich-Stärkung

- Bewegung (fit 4 Future)

 

Partnerschaft: Hier sind alle für mich da

- Eltern und Erzieher*innen

- Kirchengemeinde

- Stadt Petershagen und Samtgemeinde Uchte 

- Schulen in NRW und NDS

- LWL-Glashütte Gernheim

 

Träger 

Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Ovenstädt

Brinkstraße 11

32469 Petershagen 

 

Anmeldung für das KITA-Jahr 2022/-23

NRW: ab dem 08. November 2021 über das Online-Portal des Kreises Minden-Lübbecke ?KIVAN?

NDS: über die Homepage der Samtgemeinde Uchte